Neue Besuchsregelung ab 18.12.2020

Liebe Bewohner/-innen, liebe Angehörige und Betreuer/-innen des Ahsbahs Stiftes,

die aktuelle Entwicklung der Pandemie mit steigenden Infektionszahlen zwingt uns mit dem Blick auf die bevorstehenden Weihnachtstage unsere Besuchsregelung für das Ahsbahs Stift zu aktualisieren, wohlwissend dass diese Entwicklung von uns allen sehr viel Verständnis und Toleranz erfordert. Auch die aktualisierte Landesverordnung sieht vor, verantwortlich mit Ihnen, liebe Bewohner/-innen umzugehen – und auch bei allen nachvollziehbaren Einzelfällen, nicht die gesamte Einrichtung aus den Augen zu verlieren.

Vor diesem Hintergrund werden wir Besuche im Ahsbahs Stift so weit wie nur irgendwie möglich zulassen, allerdings muss der Infektionsschutz aufrecht erhalten bleiben.

Es ist absolut notwendig, dass Kontakte zu anderen Personen als den Angehörigen auf ein absolut nötiges Minimum zu beschränken sind.

Wir wollen alle nicht, dass unsere Einrichtung bei einer Infektion geschlossen wird und dann infolge keine Besuche mehr möglich sind.

Das Risiko einer Infektion hier im Pflegehaus steigt mit jedem zusätzlichen Kontakt nach außen und unsere Aufgabe und Verantwortung ist es, das Infektionsrisiko bei der uns anvertrauten Risikogruppe so gering wie möglich zu halten und trotzdem Ihren Bedürfnissen so weit wie es uns möglich ist nachzukommen.

Bitte unterstützen Sie uns dabei. Diese Situation ist besonders für die Mitarbeitenden unseres Hauses nicht leicht und sehr belastend.

Anbei erhalten Sie das ab dem 18.12.2020 gültige Besuchskonzept zu Ihrer Information:

 

Unter Abwägung der Risiken haben wir das bestehende Verfahren für Besuche rund um die Feiertage wie folgt verändert:

  • Zeitgleich können vier Bewohner/innen der Einrichtung Besuche empfangen.  Diese Anzahl kann nicht verändert werden, egal wo und wie der Besuch stattfindet (z.B. im Bewohnerzimmer, im Besucherzimmer, im Garten oder am Fenster), da der Aufwand der Besuchskoordination bei allen Möglichkeiten derselbe ist. Die Besuchszeit beträgt hierbei eine Stunde.
  • Jeder Bewohner, darf einen Besucher zurzeit empfangen.
  • Für jeden Bewohner ist es laut Landesverordnung vorgesehen, dass zwei feste Besucher zu registrieren sind. Diese Angabe ist vorerst unveränderlich. Bitte einigen Sie sich innerhalb der Familien, welche zwei Besucher die Besuche durchführen dürfen.
  • Nach wie vor gilt, dass während des gesamten Besuches eine Mund-Nasen-Bedeckung vom Besucher zu tragen ist. Diese ist selbst mitzubringen. Wenn es aus gesundheitlichen Gründen möglich ist, sollte auch der Bewohner einen Mundschutz tragen.
  • Eine Registrierung der Daten vor dem Eintreten ist notwendig. Dazu gehört wie gewohnt, dass Sie uns mit Ihrer Unterschrift bescheinigen, dass Sie nicht unter akuten Atemwegserkrankungen leiden oder Kontakt zu einem Corona infizierten hatten.

 

Wir möchten Sie eindringlich darum bitten, davon möglichst abzusehen, Ihre Angehörigen vor und über Weihnachten abzuholen. (vorerst vom 18.12.2020 bis 01.01.2021)

Wir wissen, dass es Ihnen insbesondere über Weihnachten schwer fällt, wenn Sie Ihre Angehörigen nicht aus der Einrichtung abholen. Der Besuch nach Hause, die damit verbundenen Kontakte und dann die Rückkehr in das Ahsbahs Stift, erhöht das Risiko, dass das Virus ins Pflegehaus gelangt deutlich. In der Konsequenz würde es bedeuten, dass Ihr Angehöriger (unser Bewohner) ggf. in Quarantäne muss. Sollte sich infolge dessen ein Mitarbeiter infizieren, droht uns Personalnot und das stellt uns in dieser Situation vor noch mehr Schwierigkeiten. Auch würden weitere Einschränkungen für alle Bewohner folgen müssen. Derzeit gilt auch der Kreis Steinburg durch seinen hohen Inzidenzwert als Risikogebiet.

Zurzeit können wir der Isolation noch gut entgegenwirken. Das Team der sozialen Betreuung kümmert sich um Ihre Angehörigen. Neben Gruppen- und Einzelangeboten, die täglich stattfinden, finden zur Weihnachtszeit in unserem Haus Weihnachtsangebote mit einem ansprechenden Programm unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen statt.

An Heiligabend werden unsere Mitarbeiter an die Bewohner Geschenke verteilen und Sie können sicher sein, dass auch unsere Küche besondere Köstlichkeiten für unsere Bewohner bereithält.

Wir versuchen alles, um diese belastende Situation so gut wie möglich zu überstehen. Helfen Sie uns dabei und lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass die Besuchsregeln nicht noch weiter verschärft werden müssen.

Und bitte unterstützen Sie unsere Maßnahmen auch weiterhin; schützen Sie sich, Ihre Angehörigen und auch uns bestmöglich vor einer Infektion mit dem Corona Virus.

Selbstverständlich stehen wir weiterhin für Ihre Fragen zur Verfügung. Wenden Sie sich diesbezüglich an unsere Pflegedienstleitung Frau Imme T 04824-4068641 oder an unsere Verwaltung Frau Detjens / Frau Looft T 04824-4068640.

Liebe Bewohner/-innen, liebe Angehörige und Betreuer/-innen, Sie merken, dass wir versuchen alle Interessen zu berücksichtigen, was uns in dieser schwierigen Pandemiephase nur mit sehr viel Mühe gelingt. Wir benötigen Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Und darum bitten wir Sie ausdrücklich. Sie können sich sicher sein, dass wir für Ihre Wünsche und Nöte großes Verständnis entgegenbringen. Als Kinder von Eltern stehen wir und viele Pflegekräfte selbst in diesem Dilemma. Lassen Sie uns gemeinsam diese Phase bewältigen.

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest, welches Solidarität und Verantwortung in dieser schwierigen Zeit in den Vordergrund stellt.

 

 

Mit herzlichen Grüßen

 

 

Susanne Imme                                                                       Ronald Oosterhuis

Pflegedienstleitung                                                                 Geschäftsführer